Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg

Als Robert Baden-Powell 1908 sein Buch ”Scouting for Boys” veröffentlichte, löste er damit zunächst in England und später in der gesamten Welt eine Welle der Begeisterung aus.
Doch nicht nur Jungs waren begeistert. Schon 1909 beim ersten großen Treffen der Boy Scouts in London tauchte überraschend eine Mädchengruppe auf.
Roberts Frau Lady Olave übernahm knapp fünf Jahre später die Organisation der Girl Guides.

Zwar gab es mit unter anderem den Hildegardpfadfinderinnen schon vor dem 2. Weltkrieg einen Pfadfinderinnenverband in Deutschland. Aber 1946 gründete sich bereits die erste Pfadfinderinnengruppen in Aachen, Köln, München und Trier. Und so wurde 1947 in München die Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg gegründet. Im selben Jahr wird die PSG Miglied im Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Über den Ring Deutscher Pfadfinderinnenverbände (RDP) wird die PSG 1954 Vollmitglied in der World Association of Girl Guides and Girl Scouts(WAGGGS).

Die Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg ist heute der einzige eigenständige und bundesweit organisierte Verband für Mädchen und junge Frauen. Die Diözesen Aachen allerdings arbeitet koedukativ und so gibt es hier auch männliche Mitglieder.

Viele Informationen zur pfadfinderischen Erlebnispädagogik,
gibt es auch auf der Seite unseres Diözesanverbandes.
www.PSG-Aachen.de